Verein Kurse Postendienst Blutspenden Samaritercheques Links

HV 2018

Jubilare 2018:
V.l.n.r.: Karl Ruppanner (45 Jahre), Mira Dörig (10 Jahre), Ursula Camenzind (15 Jahre), Andrea Thurnherr (20 Jahre), Nicole Bischof (20 Jahre), Nicole Drach (20 Jahre), Ursula Richner (15 Jahre), Arthur Tobler (45 Jahre)

Neue Vorstandsmitglieder:
V.l.n.r.: Brigitte Hohl (Beisitzerin), Caroline Hiltbrunner (Postendienstchefin)

Der gesamte Vorstand des Samaritervereins Lutzenberg-Wienacht:
V.l.n.r.: Nicole Bischof, Ursula Camenzind, Ursula Richner, Bianca Züst, Cony Künzler, Brigitte Hohl, Caroline Hiltbrunner

Medienmitteilung

Datum: 12.02.2018
Autor: Nicole Bischof, Aktuarin Samariterverein Lutzenberg/Wienacht
Kontakt: coffeeshop32@gmx.ch

Hauptversammlung des Samaritervereines Lutzenberg/Wienacht
„Wechsel im Vorstand – Ehrungen“


Kürzlich trafen sich die Mitglieder des Samaritervereines Lutzenberg/Wienacht zu ihrer 47. Hauptversammlung im Restaurant Hohe Lust. In guter Stimmung begann die Hauptversammlung zuerst mit einem feinen Imbiss und danach mit der eigentlichen Versammlung. Cony Künzler, Präsidentin, begrüsste alle anwesenden Mitglieder und Ehrenmitglieder. Sie bedanke sich gleich zu Beginn für das zahlreiche Erscheinen und erwähnte auch, dass dies in der heutigen Zeit nicht mehr selbstverständlich ist. Zum Motto des Abends, Abwechslung macht das Leben süss, dekorierte Vizepräsidentin Bianca Züst die Tische wieder liebevoll mit kleinen Geschenken und Leckereien.
Die Präsidentin informierte die Anwesenden über drei Rücktritte aus dem Verein und einem Rücktritt aus dem Vorstand. Erika Magro, seit 2 Jahren Postendienstchefin, tritt zurück. Dazu gab Karl Ruppanner, langjähriger Revisor, ebenfalls seinen Rücktritt bekannt.
Alle Anwesenden wurden von Cony Künzler um eine Gedenkminute für die beiden verstorbenen ehemaligen Mitglieder, Susanne Stieger und Anneliese Ruppanner, gebeten. Anneliese Ruppanner trat im Juni 1971 in den SV Lutzenberg-Wienacht ein und wirkte über 20 Jahre als Samariterlehrerin, bevor sie 1995 zum Ehrenmitglied gewählt wurde und dann 2005 ihren Rücktritt aus dem aktiven Dienst bekannt gab. Auch nach ihrem Rücktritt war Anneliese Ruppanner dem Samariterverein weiterhin herzlichst verbunden. Ihre Mithilfe an diversen Anlässen war immer geschätzt und herzlich willkommen.

Die Wahl der Stimmenzähler war schnell abgeschlossen und das Protokoll der letzten Hauptversammlung genehmigt. Gespannt verfolgten die anwesenden Mitglieder den Jahresbericht der Präsidentin, worin sie die vielen Übungen erwähnte, die absolvierten Kurse, die Repetition des Herzmassagekurses und die fachtechnische Weiterbildung. Dazu gab es 2 Blutspendeaktionen und viele Postendienste zu leisten. Aber auch das Gesellige kam 2017 nicht zu kurz. Der Samariterausflug fand im Juni statt, und führte von St.Gallen an den Bodensee. Den Klausabend verbrachten die Samariter im Dunant-Museum in Heiden. Am Schluss ihres Berichtes bedankte sich Cony Künzler auch bei der Gemeinde für ihre Hilfe und Unterstützung und bei den vielen Gönnern des Vereines für ihre kleinen und grossen Beiträge an die Samaritersache. Für den Bericht erntete die Präsidentin verdienten Applaus und die Abstimmung dazu war einstimmig.

Die Jahresrechnung des Vereins wurde den Mitgliedern vorgelegt und das Budget für 2018 vorgestellt. Aufgrund der guten Rechnung beantragte der Vorstand die Anschaffung neuer Vereinsjacken. Die Rechnung und das Budget wurde einstimmig angenommen. Dazu erteilten die Revisoren der Kassierin und dem Vorstand die Entlastung. Die Anträge dazu wurden einstimmig befürwortet.

Das Traktandum Wahlen war schnell erreicht. Cony Künzler wurde im Amt als Präsidentin bestätigt. Die übrigen Vorstandsmitglieder, Bianca Züst, Ursula Richner, Ursula Camenzind und Nicole Bischof wurden im Globo im Amt bestätigt. Der Rücktritt von Erika Magro konnte mit einer Neubesetzung durch Carolina Hiltbrunner aufgefangen werden. Dazu kam die Neuwahl von Brigitte Hohl als Beisitzerin.
Manuel Tschumper tritt die Nachfolge von Karl Ruppanner als Revisor an, dazu konnte Lydia Niederer als Ersatz-Revisorin gewonnen werden.

Das Traktandum Ehrungen wurde von Bianca Züst und Cony Künzler moderiert. Im Vereinsjahr 2017 schafften 8 Mitglieder 190 Jahre Mitgliedschaft. Vor allem Karl Ruppanner und Turi Tobler konnten beide auf je 45 Jahre Vereinsmitgliedschaft zurück blicken. Dazu gab es für 3 Mitglieder je 20 Jahre, zwei Mitglieder je 15 Jahre und ein Mitglied 10 Jahren Vereinszugehörigkeit zu feiern. Jeder der Jubilare erhielt ein Geschenk und grossen Applaus. Der Vorstand stellte noch den Antrag Nicole Bischof, Aktuarin, zum Ehrenmitglied zu wählen. Dieser Vorschlag wurde einstimmig angenommen und Bianca Züst überreichte Nicole Bischof eine Ehrenurkunde.

Beim Traktandum Anträge stellte der Vorstand das neu überarbeitete Spesenreglement vor, welches, mit einer Ausnahme, aus der Empfehlung des Kantonalverbandes übernommen wurde. Das neue Spesenreglement wurde ebenfalls einstimmig angenommen.

Nach ein paar Mitteilungen über bevorstehende Anlässe, Kurse und Übungen wurde die Sitzung von Cony Künzler beendet, jedoch nicht ohne nochmals allen herzlich für ihre Arbeit und Mithilfe zu danken. Im Anschluss an das Geschäftliche konnte mit dem Dessert begonnen werden und der restliche Abend gehörte der Gemütlichkeit.


Nicole Bischof
SV Lutzenberg/Wienacht